Einzelstückchen

Hallo liebe Reingucker,

schön, dass ihr wieder da seid. Zunächst habe ich eine Oster-Karte für euch.

Besonders schön finde ich die echten Federn und das "laufende Ei", da habe ich einfach ein paar Füßchen aufgemalt und einen Sprung in die Schale. Den Text habe ich mit Handlettering gestaltet.

Die nächste Karte ist eine Alternative zu einer Bestellung. Eigentlich war eine Karte zu einem 80ten Geburtstag gewünscht und ich habe sie auch nach Wunsch gestaltet. Allerdings habe ich eine frühlingsfrische Variante gebastelt, die mir selbst eindeutig besser gefällt.

Die Zahl 80 habe ich mit dem Plotter doppelt ausgeschnitten und durch das "press-and-foil" -Gerät versilbert und anschließend aufeinandergeklebt, damit sie eine bessere Stabilität bekommt. Ich habe überall Schmetterlinge verwendet, das wirkt neben den pastelligen Farben frisch und frühlingshaft. Die Blume auf der Vorderseite ist von Stampin up: gestempelt und mit einem Wassertankpinsel verschönert sowie dann mit passender Stanzform durch die BigShot gekurbelt. Ein paar Sprenkel und gestempelte Blätter verschönern die Ansicht. Innen habe ich noch einige schwarze Pünktchen mit dem Perlenpen auf die Schmettis getupft und außen Punkte in clear, die kaum sichtbar sind.

Jetzt schicke ich euch erneut viele kreative Grüße -

Heidi A.

Hallo liebe Reingucker,

wie versprochen, gibt es heute was richtig "Frühlingshaftes". Es ist eine kleine Box mit geteiltem Deckel, der nach beiden Seiten hin aufgeklappt werden kann.

 

Diese Boxenform heisst "split-box" und in diesem Fall habe ich einen kleinen Magneten versteckt eingeklebt, damit der Deckel auch zu bleibt. Bei der zweiten Seite ist das dekorierte Top fest aufgeklebt und geht beim Öffnen mit nach oben. Unten kann man nochmals seitlich den Deckelverschluß sehen.

Als Deko habe ich einige ausgestanzte Blüten und Blätter verwendet und die Hälfte des Tops schräg mit einem Designpapier verschönert. Der Textstempel ist von Stampin up, allerdings habe ich den Text nochmals mit einem Stift nachgeschrieben, das sieht fast wie selbst-handgeschrieben aus.

Zuletzt habe ich einige Punkte mit dem Perlenpen in die Mitte der größeren Blüten gesetzt und schon kann die schöne Box verschenkt werden.

Kreative Grüße ins www - Heidi A.

 

Hallo liebe Reingucker,

ab und an braucht man auch Beileidskarten. Hier habe ich zwei Karten als Auswahl für eine Kundin gebastelt. Diese beiden Karten sind eigentlich fast von alleine entstanden, da ich sofort an diese Stanzform gedacht hatte.

Wie man sieht, ist hier oben ein gerissenes Papierstück als Element aufgeklebt, bei der unteren Karte habe ich einen Textstempel als Hintergrund gewählt.

Natürlich ist es immer Geschmacksache, welche Karte einem gefällt, und in natura sehen sie eigentlich auch nochmal anders aus. What ever, im nächsten Beitrag gibt es dann wieder eine fröhlich-frühlingsfrische Verpackung.

Kreative Grüße - Heidi A.

Hallo liebe Reingucker,

mein heutiger Post zeigt ein bestelltes Ringbindungs-Buch für einen Herrn zum 80. Geburtstag. Drin sind ganz viele Seite Erinnerungen in Text und mit Fotos und ich durfte jede Seite ein wenig aufhübschen. Aber besonders hat es mir das tolle Designpapier angetan, mit Kupfer und superschön glänzend.

Wie umschwer zu erkennen ist, habe ich die 80 ebenfalls in kupfer mit Folie bezogen, das geht mit dem "Press and foil"-Gerät sehr gut. Den Namen habe ich natürlich unkenntlich gemacht, der war ebenfalls mit dem Plotter geschnitten und mit Kupfer bezogen, dann habe ich mit schwarzer Vinylfolie den Namen nochmals filigraner geschnitten und auf den Offsetnamen geklebt. Und in Verbindung mit dem mitternachtsblauen Papier von Stampin up ist das Aussehen dann absolut männertauglich.

Hier sind einige Innenseiten ohne Text zu sehen, zwischendrin auch immer mal einige blaue Blätter mit etwas Verzierungen, das Designpapier ist so schön, dass man eigentlich nicht wirklich was anderes braucht. Oben links habe ich aus einem Minirest noch ein Magnet-Lesezeichen geschnitten, das sieht immer schick aus. Die anderen gestalteten Seiten kann ich natürlich nicht zeigen, das ist ja privat.

Ich schicke wie immer kreative Grüße an euch -

Heidi A.

 

Hallo liebe Reingucker,

ein eigenes Journal zu werkeln ist immer eine tolle Sache, zumal ich eine tolle Anleitung zur Verfügung hatte. Petra Rosenbaum hatte hier ein Video eingestellt, in dem das Journal sehr gut zu sehen ist. Man kann einen mobilen Workshop dazu "einkaufen" und bezahlen, dann bekommt man ein ausführliches Video mit allen Schritten, allen Maßen und richtig schön ausführlich beschrieben, so daß man es Schritt für Schritt ganz in Ruhe nacharbeiten kann. Bei mir waren es dann doch 3 Etappen, aber hier könnt ihr jetzt das Ergebnis sehen:

Für die Frontseite habe ich ein superschönes Designpapier von Alexandra Renke verwendet und das Federmotiv obenauf stammt von einer alten Karte, die ich noch in meinem Bestand hatte und die ich mit dem Plotter habe schneiden lassen. Das Motiv paßt hier einfach super und ist teilweise mit ein wenig Goldglitzer belegt.

Bei der Innenansicht sieht man weitere Designpapiere, wovon ich eines mit Stampin up gestempelt habe und ebenfalls einige wenige Goldakzente darauf embossed habe. Das kleingemusterte DP hatte ich ebenfalls noch in meinem Bestand.

In die rechte Tasche wird eigentlich noch ein kleines Oktavheftchen eingeschoben, aber das hatte ich nicht mehr parat. Deshalb habe ich dort "nur" das Magnetlesezeichen eingeklippst.

Ich schicke euch ganz herzliche kreative Grüße - Heidi A.