Einzelstückchen

Hallo liebe Reingucker,

leider braucht auch manchmal Trauerkarten, das ist immer eine weniger schöne Sache. Heute zeige ich mal einige Karten, die in den letzten Tagen entstanden sind.

Diese Karte hat zwei mit dem Plotter geschnittene Blätter, die Stengel habe ich einfach aufgemalt und im unteren Bereich habe ich einen Tag aufgeklebt. Hierfür habe ich eine Stampin-up-Stanze benutzt, einmal den gedruckten Text auf weißem Grund und darunter einen zweiten Tag in grau als Schatten ausgestanzt. Das Bändchen und die schwarzen Perlchen machen die Karte komplett.

Die nächste Karte habe ich auch mit Blättern gestaltet.

Der Text ist ebenfalls gedruckt und auf den weißen CS geklebt. An der linken und oberen Kante habe ich ein schmales Washitape geklebt und darauf ein Blatt aus Pergamentpapier, ein sog. Skelettblatt sowie ein mit dem Plotter geschnittenes Blatt drapiert. Ebenfalls einige schwarze Perlchen drauf, und das reicht dann auch schon.

Die letzte Karte ist auch schlicht gehalten. Auf einem cremefarbenen Kartengrund habe ich ein Stück Cardstock in hellem grau mit einem Spruch bestempelt und auch hier einige kleine Perlchen aufgeklebt. Außerdem habe ich links und oben einen Strich in schwarz gezogen, das hält alles ein wenig zusammen.

Ich wünsche euch weiterhin viele kreative Stunden und schicke herzliche Grüße -

Heidi A.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Hallo liebe Reingucker,

nachdem das Original jetzt sicherlich beim Empfänger angekommen ist, darf ich heute mal wieder eine schöne Zeichnung zeigen. Das Besondere daran ist die Größe der Zeichnung, sie ist nur in Postkartengröße, also 10x15cm.  weiterlesen!!!

 

Merken

Hallo liebe Reingucker,

manchmal ergibt sich ein Sketch von ganz alleine, wenn man - wie hier - ein neues Stempelchen ausprobieren möchte.

Auf die Grundkarte habe ich den Stempel mit StazOn wasserfest gestempelt und dann mit Brushos ausgemalt, das hat schon was Meditatives an sich. Danach habe ich zunächst einige Stellen mit Goldpuder embossed und zuletzt das komplette Motiv mit klarem sehr dicken Embossingpulver erhitzt, so dass es fast wie eine glänzende Krakelee-Glasur aussieht. Darauf habe ich einen gerissenen Streifen Designpapier drapiert mit etwas Golddraht und darauf den bestempelten Streifen mit Abstandspads geklebt.

Das fand ich dann ausreichend, also gabs kein Bling-Bling mehr.

Nun wünsche ich euch wieder viele kreative Stunden und schicke herzliche Grüße ins Netz -

Heidi A.

 

Hallo liebe Reingucker,

damit es nicht langweilig wird, habe ich heute einen Nähtag eingelegt und eine Bekannte und ich haben uns jeweils eine Tasche genäht. Zuerst zeige ich euch die Tasche meiner Bekannten, sie hatte sich extra dafür einen besonders schönen Stoff in Marburg auf der Kreativmesse gekauft und den Futterstoff hatte ich noch in meinem Bestand.

Ist der Stoff nicht zauberhaft?, sie ist Nähanfängerin und hat das echt klasse hingekriegt. Die Tasche ist eine Wendetasche und kann beidseitig (also innen und außen gleichermaßen) getragen werden. Eigentlich ist sie nicht wirklich schwer zu nähen, alleine das Wenden der Tragehenkel ist ein bißchen tricky.

Wir haben beide einen Beutel mit Boden genäht, den sieht man hier aber nicht wirklich.

 

Bei meiner Tasche kann man den Boden gut sehen, ich habe ihn und auch die Träger aus braunem Kunstleder (Straußenleder- Optik) genäht. Das war an machen Ecken bei mehreren Lagen nicht so easy, ging aber doch ganz gut. Der Stoff hat mir gut gefallen, allerdings mußte ich ihn erst mit Bügelvlies verstärken, weil er elastisch ist. Mein Innenfutter ist komplett weiß, aber ich will den Beutel auch nicht wenden, auch wenn es vom Schnitt her ginge.

Ich wünsche euch - wie immer - viele kreative Stunden und schicke herzliche Grüße

Heidi A.

Merken

Merken

Merken

Merken

Hallo liebe Reingucker,

für mich sind die klassischen Hochzeitsfarben rot und weiß, deshalb habe ich das Hochzeitsauto auch in diesen Farben gebastelt.

Die Räder habe ich mit meinem Schneidplotter in der print-and-cut-Funktion ausgeschnitten. Leider hatte ich nur große Musterbeutelklammern (was für ein Wort!!!) da, beim nächsten Auto schaue ich vorher mal nach kleineren Klammern. Das Template dafür habe ich im Internet gefunden bei Pint..est von Petra von peCreative.de, dort gibts eine ausführliche Anleitung. Das Lenkrad habe ich allerdings weggelassen.

Der Koffer ist im Prinzip "Pizzaschachtel" gebastelt und ebenfalls mit dem Schneidplotter geschnitten. Das kleine Schildchen mit "just married" ist einfach mit dem Drucker gedruckt und passend geschnitten.

Hier nochmals das gute Stück in voller Pracht, man kann gut die Frontscheibe sehen, die ist mit einer zweiten Papierschicht mit ein wenig Klarsichtfolie dazwischen verstärkt. Vorne habe ich jede Menge Blumen aus rotem und weißem Cardstock mit der Heißklebepistole aufgeklebt sowie einige Kunststoffblätter, die ich im Handel gekauft habe.

So, ihr lieben Kreativen - ich schicke euch herzliche Grüße ins Netz

- Heidi A.

Merken

Merken